Blog-Archive

Kreditvergleichsrechner – der Weisheit letzter Schluss?

Sie kennen das bestimmt, Ihnen spukt eine Sache im Kopf herum, Sie wollen sich dazu genauer informieren, also wird schnell einmal bei Google recherchiert. Kreditsuchenden geht es nicht anders. Die Idee vom neuen Eigenheim wird im Kopf immer konkreter, also versucht man Informationen darüber einzuholen, ob bzw. was man sich überhaupt leisten kann. Schnell ins Internet und da stößt man auch schon auf verschiedene Kreditrechner. Wunderbar! Nur Kaufpreis und eventuell vorhandene Eigenmittel eingeben und schon wird die zu bezahlende Kreditrate ausgespuckt. Mit dieser Information kann man sich nun gleich weiter ans Suchen der passenden Immobilie machen, oder?

Hier ist allemal Vorsicht geboten! Hinterfragen wir zunächst die hinterlegte Zinsberechnung. Was wird denn hier zur Berechnung der Zinsen herangezogen? Ist es ein Effektivzinssatz, in dem alle anfallenden Kosten berücksichtigt sind, oder kommt zu dieser Rate noch etwas dazu? Nachdem nicht alle Kreditrechner das gleiche hinterlegt haben, ist eine Vergleichbarkeit nicht gegeben.

Lies den Rest dieses Beitrags

Advertisements

Vorstellung Center Wien 1

Ich möchte Ihnen an dieser Stelle einmal kurz mein Finanzierungs-Center per Video vorstellen.

Musik: http://www.ende.tv

Fremdwährungskredit – ein Fallbeispiel

In den letzten Wochen konnte man  in den Medien vermehrt über Fremdwährungskredite lesen, drängen doch die Banken wieder vermehrt zum Umstieg (warum habe ich hier ja schon mehrfach angesprochen).

Nachdem aber Fremdwährungskredit nicht gleich Fremdwährungskredit ist, weil sie sich in ihrer Konstellation (also Einstiegszeitpunkt, eventueller zwischenzeitlicher Währungswechsel, Tilgungsträger, etc.) oft ja grundlegend unterscheiden, möchte ich heute einmal ein reales Beispiel skizzieren, um zu zeigen, was es alles zu beachten gilt.

Wir betrachten einen endfälligen Frankenkredit, der am Ende der Laufzeit mittels einer fondsgebundenen Lebensversicherung getilgt werden soll.

Lies den Rest dieses Beitrags

Fremdwährungskredite – Schadensbegrenzung angesagt

© Erwin Wodicka, fotolia.com

Erstmals seit zehn Jahren haften weniger als ein Viertel der Kredite der österreichischen Haushalte, in anderen Währungen als dem Euro aus. Fremdwährung bedeutet in über 90% der Fälle ein Aushaften der Summe in Franken. Laut Finanzmarktaufsicht (FMA) sind das in Summe Zahlungsverpflichtungen im Gegenwert von 31,7 Mrd. Euro. Das bedeutet eine Verringerung der Fremdwährungskredite um rund ein Drittel gegenüber Ende 2008.

Die aktualisierten FMA-Mindeststandards, die Banken dazu anhalten quantitative (relative und wenn nötig absolute) Begrenzungen der Volumina in Fremdwährung festzulegen, werden diese Entwicklung noch beschleunigen. Eine Neuvergabe in Fremdwährung ist ohnehin nahezu ausgeschlossen. Lies den Rest dieses Beitrags

Bank Austria erhöht Kreditkonditionen

In einem Interview mit dem Wirtschaftsblatt kündigt Bank-Austria-Chef Willibald Cernko eine Erhöhung der Kreditkonditionen an: „Im Schnitt wird es eine Erhöhung über alle Kredite zwischen 20 bis 60 Basispunkte geben“.

Aufgrund der rückläufigen Ertragslage der Banken sieht man sich gezwungen einerseits auf der Kostenseite zu reagieren, andererseits aber auch Geschäfte risikoadäquater zu bepreisen. Lies den Rest dieses Beitrags

Vergleichen Sie!

Immer wieder komme ich mit Leuten ins Gespräch, die gerade ein Finanzierungsvorhaben vor sich haben und biete ihnen meine Dienste an. Manchmal bekomme ich dann zur Antwort: „Danke, aber ich habe schon ein Angebot von einer Bank.“

Was jetzt so klingt, als wäre die Sache damit schon erledigt, ist in Wahrheit erst ein Anfang. Denn jede Bank hat andere Vorgaben, andere Bewertungskriterien, andere Ratingverfahren und kein Angebot gleicht dem anderen. Die Unterschiede, was die Konditionen betrifft, sind oft enorm. Diesen Umstand sollten Sie sich in jedem Fall zunutze machen. Lies den Rest dieses Beitrags