Blog-Archive

Finanzierungsberatung für Herrn S.

Wer bitte ist Herr S.

Finanzierungsberatung für Herrn S.

Ich konnte es selbst kaum glauben, als es letztens an der Tür klingelte und ein mir nicht ganz unbekannter Herr in mein Büro spazierte. Auf meine Frage, wie ich helfen könnte, erzählte er mir, dass man ihm sein Haus zum Kauf angeboten hätte. Ich sollte nun das beste Angebot für ihn suchen. Lies den Rest dieses Beitrags

Advertisements

Das Geschäft mit der Bonität

© Marco2811 - Fotolia.com

© Marco2811 – Fotolia.com

Seit einigen Monaten lässt ein Kärntner Unternehmen in seiner Fernsehwerbung trendige Comic-Figuren ihre Bonität verbessern. Eine wirklich coole Sache, wenn man bedenkt, dass nicht nur für die Vergabe von Krediten, sondern auch für Mobilfunkanbieter oder Leasingfirmen die Kreditwürdigkeit des Interessenten eine entscheidende Rolle spielt.

Laut Pressesprecher des Unternehmens gehen jeden Tag 200 Anfragen von Leuten ein, die eine Dienstleistung in Anspruch nehmen wollen, die eigentlich jeder selbst erledigen könnte. Warum ist das so? Lies den Rest dieses Beitrags

Umschulden – lohnt sich das?

Ich habe heute ein ausführliches Gespräch mit einer Kundin geführt. Sie hat ihren Unmut darüber kundgetan, dass sie nun höhere Zinsen zahlt als andere. Der Kreditabschluss liegt schon einige Zeit zurück. Und die Konditionen haben sich zwischenzeitlich doch merklich nach unten entwickelt.

Meist stecken andere Vermittler dahinter, die beim Umschulden von Krediten ein gutes Geschäft wittern. Wenn das zum Vorteil des Kunden ist, spricht natürlich nichts dagegen. Lies den Rest dieses Beitrags

Der gläserne Mensch – Banken durchleuchten Kreditkunden

Bonitätsbewertung

© buchachon – Fotolia.com

Die Arbeiterkammer (AK) hat heuer eine Studie zum Thema „Credit Scoring in Österreich“ herausgegeben. Natürlich habe ich mir diese Studie angesehen und meine Schlüsse daraus gezogen.
Grundtenor der Studie: „Bonitäts-Checks sind sehr intransparent. VerbraucherInnen tappen im Dunkeln – sie wissen oft nicht einmal, dass sie durchleuchtet werden, geschweige denn, was an persönlichen Daten gesammelt wird“.
Lies den Rest dieses Beitrags

Stolperstein Kauf auf Raten

Gerade in der Zeit vor Weihnachten ein wichtiges Thema: Ratenzahlung für Konsumgüter. Konnte man früher nur langlebige Güter (etwa Möbel, Waschmaschine, Fernseher, etc.) auf Raten erwerben, lassen sich heute praktisch alle Wünsche auf Kredit erfüllen. Handys, Schuhe, Kleider, Bücher und sogar Urlaubsreisen können so finanziert werden.
Was für viele verlockend klingt, weil man endlich auch seine Träume realisieren kann, endet in Wahrheit oft existenzbedrohend. Gesehen wird anfänglich nur die vermeintlich geringe Rate, hochrechnen, was über die gesamte Laufzeit dann tatsächlich bezahlt wird, das macht kaum jemand. Lies den Rest dieses Beitrags

Wie bewerten die Banken Ihre Kreditwürdigkeit?

Haben Sie sich schon einmal überlegt wie Banken vorgehen, um die Kreditwürdigkeit Ihrer Kunden abzuschätzen?

Ich würde sagen, in jedem Fall sehr unterschiedlich. Reicht vereinzelt die Selbstauskunft des Kunden sowie die Auskunft des Kreditschutzverbandes (KSV), werden vielfach noch andere Informationen (Firmenbuch, u.ä.) berücksichtigt. Manche Banken bedienen sich einer Deltavista-Auskunft, einer fundierten Aussage zur Bonität und zum Zahlungsverhalten von Kunden für eine Darstellung der Ausfallswahrscheinlichkeit von Zahlungen. Ihr bisheriges Kontoverhalten als Kunde spielt ebenfalls eine Rolle, das kann sich natürlich auch negativ auswirken.

mensch-arbeitend_027

Lies den Rest dieses Beitrags

Wie finanzieren Sie Ihre Traumimmobilie?

Wunderbar, Sie haben Ihr Traumhaus gefunden. Ich gratuliere Ihnen! In Gedanken richten Sie es ein, sitzen vielleicht schon gemütlich auf der Terrasse und schauen verträumt auf Ihren Pool. Ist es nicht wunderschön sich einen Traum zu verwirklichen!

Leise frage ich, können Sie sich diese Immobilie auch wirklich leisten?

Lies den Rest dieses Beitrags